Das (traurige) Fest der Hilfsbereitschaft

Jedes Jahr am 11. November rasten um 11.11h alle karneva-lwütigen Menschen aus wird an den hilfsbereiten St. Martin und seinen roten Mantel erinnert.

Heute Morgen habe ich in dem Vertretungsunterricht an einer Grundschulklasse daher die Geschichte rund um den heiligen St. Martin vorgelesen und an der Quintessenz der Hilfsbereitschaft erinnert.

Am Ende der Geschichte fragte mich Kevin, was Hilfsbereitschaft sei. Ich fragte in die Runde, ob das Jemand erklären könne und daraufhin meldete sich Lisa uns stellt klar, dass wenn sie ihrem Papi nach Aufforderung Mittags um Zwei eine weitere Flasche Bier bringe, sie hilfsbereit wäre.

Das Unterrichten an einer Förderschule ist leider nicht immer nur witzig und anstrengend sondern auch beklemmend und einfach unendlich traurig. Ich wünschte, ich könnte den Kleinen helfen und ihre Welt ein Stück besser machen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Das (traurige) Fest der Hilfsbereitschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s