8/12 – noch 28 Tage

Die Examensarbeit nimmt inzwischen wirklich Gestalt an. Heute habe ich den Hauptteil, meine eigene Schulbuchanalyse, in der ersten Fassung fertig geschrieben. Ich liege trotzt Faulenzer-Samstag noch im Zeitplan.

Für die kommende Woche stehen folgende Punkte auf meiner to do Liste:

  • Arbeit lesen und Stichpunkte für Einleitung/ Fazit machen.
  • Einleitung und Fazit schreiben.
  • Literatur bezüglich Schulbücher auf ein paar Zitate durchsuchen.
  • Kapitel 1 um einen bestimmten Punkt ergänzen.

Am meisten Respekt habe ich vor der Einleitung und dem Fazit. Jeder steckt so viel Erwartung in diese Seiten und bisher habe ich mich immer sehr schwer getan. Abwarten.

Das ganze Projekt Examensarbeit kommt mir nun nach zwei Drittel der Zeit komisch vor. Bisher läuft es viel zu glatt und prinzipiell steht meine Arbeit, dabei habe ich erst heute in vier Wochen Abgabe. Das verwirrt mich und verunsichert mich auch etwas. Mein Horror ist ja, dass mein Produziertes nur Mist ist oder der literarischen Fähigkeit einer Dreijährigen gleich kommt.
Eine einzige Sache läuft nicht so wie ich es mir gewünscht habe, meine Wunschkorrekturleserin bezüglich der Rechtschreibung hat mir heute abgesagt, ihr sei die Verantwortung zu groß. Dabei bin ich um jeden Fehler froh, der entdeckt wird. Naja, immerhin hab ich die Fehler ja gemacht und nicht sie, aber gut auch dafür werde ich eine Lösung finden.

Ich kann mich im Ganzen nicht beschweren und möchte allen Student/innen die noch ihre Examensarbeit vor sich haben ermutigen, ist wirklich halb so wild! Wenn man regelmäßig etwas dafür tut und sich für das eigene Thema interessiert kann nur wenig schief gehen – hoffe ich. 

Auch möchte ich mein Zwischenfazit erweitern:

  • Meine Wochenplanung ist inzwischen ein fester Bestandteil für den Sonntag. Diese Struktur hilft mir unheimlich gut.
  • Zum Glück habe ich so tolle Mitbewohner. Sie ertragen mich hervorragend und meine Mitbewohnerin ist sehr gut darin, mich in den richtigen Momenten zu motivieren.
  • Auch meine lieben Freunde und meine tolle Familie sind eine tolle Unterstützung, auch wenn meine Oma mich immer fragt ob ich wieder „lernen muss“, so ganz versteht sie nicht für was ich gerade so einen Aufriss betreibe <3
  • WARUM dürfen Bibliotheken einfach so umziehen und einen Teil ihres Bestandes einlagern? Geht’s noch?
  • In einer Woche habe ich mein letztes Kollogium für meine Examensarbeit, mal sehen ob ich danach immer noch so ruhig bin.
  • Die Krise blieb bisher immer noch aus, ich sag ja, irgend etwas mache ich falsch. Wahrscheinlich kommt sie, wenn ich morgen meine Arbeit mal komplett lese.
  • Ich möchte meine Dozentin gerne fragen, ob sie mich auch schriftlich prüfen kann für meine Examensprüfungen im kommenden Frühjahr.
  • Ich bin soo froh, dass ich mein Thema immer noch so gerne mag.

Habe ich schon erwähnt, dass ich auch überhaupt keine Lust habe das alles in eine ordentliche Form zu bringen? Ich brauche bestimmt zwei Tage zum konvertieren und anordnen.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “8/12 – noch 28 Tage

  1. Das mit deiner Korrekturleserin kann ich verstehen. Also beide Seiten. Ich habe letztes Jahr für einen Freund Korrektur gelesen und auch, wenn ich es natürlich nur besser machen konnte, war mir schon ein wenig mulmig bei der großen Verantwortung. Viel Glück noch für die letzten Wochen!

  2. wer liest denn schon seine eigenen Sachen gerne Korrektur ;) Vielleicht solltest du in ein professionelles Lektorat investieren? Das hat meine beste Freundin jetzt mit ihrer Masterarbeit auch gemacht und war sehr glücklich darüber.

  3. das klingt doch alles sehr schön… du solltest dir keine sorgen darüber machen, dass noch keine katastrophen passiert sind. ist irgendwie auch schräg. ich habe das thema meiner abschlussarbeit geliebt (eigentlich ist es immer noch „mein thema“), ähnlich stetig wie du gearbeitet und am ende ein perfektes resultat (1,0) gehabt. mit der abgabe (bes. zum druck) kam bei mir die angst… man kann ja nichts mehr dran ändern. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s