Meine ersten Eindrücke

Ihr Lieben, heute habe ich meinen zweiten Tag an meiner Schule verbracht und natürlich möchte ich euch von meinem ersten Eindruck berichten. Mit gepackter Lehrertasche habe ich mich gestern auf den Weg gemacht. Die Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter fand gemeinsam mit den anderen 25 Praktikanten statt. Wir mussten uns alle einzeln vorstellen und haben danach alle wichtigen Eckpunkte über die Schulphilosophie erklärt bekommen. Nach der Führung durch die Schule wurden wir mit unseren Mentoren zusammengeführt.

Meine "Lehrertasche"

Meine „Lehrertasche“

Und sieh an, ich habe jetzt sogar eine eigene Mentorin, die sogar in der Mittelstufe unterrichtet. Meine alte Klassenlehrerin. Frau Holz hat mich von der 8. bis zur 10. Klasse unterrichtet. Im ernsten Moment dachte ich mir nur: wtf?!
Aber gut, es ist jetzt nicht mehr zu ändern. Frau Holz hat einen Politik Kurs und 2 Bio Kurse, ansonsten unterrichtet sie nur Englisch. Ich soll ihre Achte Klasse eigentlich ab nächster Woche übernehmen, allerdings fällt Dienstag wegen Karneval aus, Mittwoch sind sie Schlittschuhlaufen und darauf den Dienstag schreiben sie eine Arbeit. So viel zum Thema „sie müssen eine gesamte Unterrichtsreihe halten“. Das ist quasi nicht drin, weil es so nur 7 verbleibende Stunden sind, wovon 3 geblockt sind für aktuelle Stunden. Heute habe ich mir die Acht schon mal angesehen und sie schienen ganz nett zu sein, aber es ist nicht gerade hilfreich wenn Frau Holz meinen Vornamen durch die ganze Klasse brüllt und mich bittet das Fenster zu schließen.

Ihr merkt schon, meine Begeisterung hält sich irgendwie in Grenzen. Frau Holz feiert dieses Jahr ihr 35. Dienstjubiläum und nunja, ihre didaktischen Prinzipien feiert wohl mit. So wird das Hospitieren schnell langweilig und die Zeit wollte heute schon nicht so richtig umgehen.

Ich bin gerade auf der Suche um noch bei weiteren Lehrern zu hospitieren und hoffe, dass ich damit morgen etwas mehr Erfolg habe! Ich wünsche mir einen Lehrer, der in den letzten 3-5 Jahren sein Referendariat abgeschlossen hat und von dem ich mir ein bisschen was abschauen kann. Gerade verstecken sich noch einige Lehrer in ihren Teamzimmern, denn viele habe ich noch gar nicht entdecken können. Mal sehen wann die sich endlich heraus trauen ;-)

Morgen schaue ich mir eine 9 in Bio an, vielleicht darf ich die ja übernehmen. Denn auch wenn es mein Politik Fachpraktikum ist, möchte ich nur weil Politik schwierig wird, nicht ganz aufs unterrichten verzichten. Frau Holz hat schon angekündigt, dass ich den anderen Biokurs in keinem Fall übernehmen darf, auch nicht zum Teil. Hmmpf.

Wirklich schön sind die Reaktionen meiner alten Lehrer, denn die reagieren ziemlich positiv auf mich. Mein alter Chemie Lehrer hat mich mit: „Herzlich Willkommen auf der dunklen Seite der Macht“ begrüßt :D Ich habe schon viele nette Gespräche gehabt und freue mich schon auf noch folgenden Gespräche, mit den Lehrern die sich gerade noch in ihren Teamzimmern verstecken!

Ich hoffe jetzt einfach mal auf das Beste!

Advertisements

3 Gedanken zu “Meine ersten Eindrücke

  1. Yeeeeah eine Lehrertasche hihi :D
    Das mit dem Chemielehrer erinnert mich tatsächlich auch an meinen Chemie/Biolehrer hihi, der war so locker, hat auch Shirts mit den Simpsons druff getragen und längere gelockte Haare hahaha so richtig der Antilehrer schlechthin xD

  2. feinl keine schultasche :D sieht schick da drin aus… wo bekommt man denn diese kreide-halter her???

    der chemie-lehrer ist ja zucker :) hoffentlich kannst du trotz dieser sperrigen person genug für dich mitnehmen… bleib positiv!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s