Unibib – Lernort oder Singlebörse?

Die Klausurenphase ist anstrengend, denn auf einmal ist wirklich alles wirklich viel interessanter als der eigentliche Unilernstoff. Das Zimmer ist so gut wie aufgeräumt, alle Blogs gelesen und auch die Tante Marta wurde mal wieder angerufen.
Zu Hause gibt es ungefähr 1000 Gefahrenquellen, die mich in den absoluten Bann ziehen und mich daran hindern, endlich mal mit Psychologie so richtig loszulegen, denn meine Psychologieprüfung ist meine erste in diesem Semester.

Heute war ich dann aus genau dem Grund mal mit einer Freundin in der Unibib. Im Leseraum habe ich nämlich nur wenig Möglichkeiten, mich konsequent abzulenken. Reden ist absolut untersagt, Musik fällt selbstsprechend aus und ein bisschen Selbstbeherrschung habe ich dann auch noch, so dass ich die Finger vom verfügbaren W-lan lasse.
Also gibt es nur mich, meine Vorlesungsfolien und meine entstehende Zusammenfassung.

Und ca. 200 weitere mehr oder weniger lernbereite Student/innen. Und da beginnt auch das Spektakel. Seit www.bibflirt.de Fuß gefasst hat mutiert die Unibib zu einer monströsen Singleböse.

Auf dieser Seite gibt es die Möglichkeit, anonym Kontakt miteinander aufzunehmen, die Kommentare werden auf Facebook veröffentlicht und der Verfasser/ die Verfasserin kann auf ein „like“ oder „Kommentar“ hoffen. Heraus kommt dann so etwas wie:

Bildschirmfoto 2014-01-28 um 20.30.30 *Bildschirmfoto 2014-01-28 um 20.33.26*

Bildschirmfoto 2014-01-28 um 20.45.10*

Bildschirmfoto 2014-01-28 um 20.31.50*

Ist doch eigentlich echt super, wenn man jetzt nicht mal mehr den Mut zusammen nehmen muss, die Person selbst anzusprechen. Manchmal sind diese „neuen Medien“ ja wirklich zu verfluchen!

Wenn ich lernen will, stehe ich nicht morgens eine Stunde im Bad um alle Stress-Haut-Irritationen zu überschminken oder wähle auch nicht meine Schuhe mit dem höchsten & lautesten Absatz. Irgendwie bin ich damit aber auch echt in der Minderheit, deswegen macht es auch nur Bedingt Spaß dort hinzugehen, man wird so oft richtig „abgecheckt“, ich könnte da ja wirklich losschreien in meinem Oversive-Cardigan, Häkelschal und Winterstiefeln.

Aber: ich habe heute in den 3 Stunden so viel geschafft wie die ganzen letzten Tage nicht, daher werde ich wohl bald noch mal wieder in die Bib gehen, allerdings um zu lernen und nicht um danach eine total persönliche Nachricht auf spotted zu erhoffen,
ich liebe meine Generation ♥

 

*Bildschirmfotos von http://www.bibflirt.de

Advertisements

Ein Gedanke zu “Unibib – Lernort oder Singlebörse?

  1. In der Bib schafft man wirklich viel, da kann man nicht mal so eben aufräumen ;-) Außerdem kann man dann nach Hause gehen und sagen: fertig! Ich finde, man kann dann lernen besser vom Privatem trennen.
    Von dieser Single-Börse hab ich noch nie gehört… aber meine Bib-Tage liegen auch schon länger hinter mir ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s